Fernlehrgang / Institut suchen

Fortbildung für PflegedienstleiterInnen nach § 132a SGB V

Lehrgangsziel

Aktualisierung des Wissenstandes in Bezug der Expertenstandards und der Pflegestärkegesetze 1 und 2, um Implementierungsstrategien zur Umsetzung der Aktualisierungen entwickeln, gestalten und überprüfen zu können.

Abschluss

keine Prüfung

Teilnahmevoraussetzungen

Ausbildung als Fachaltenpfleger/in für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen oder Fachgesundheits- und Kinder- oder Krankenpfleger/in für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen - Multimedia PC mit Internet-Zugang

Prüfungsvoraussetzungen

entfällt

Lehrgangsinhalte

Expertenstandards: Dekubitusprophylaxe in der Pflege, Entlassungsmanagement in der Pflege, Sturzprophylaxe in der Pflege, Förderung der Harnkontinenz in der Pflege, Ernährungsmangement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege, Schmerzmanagement in der Pflege bei chronischen und akuten Schmerzen, Beziehungsgestaltung bei Menschen mit Demenz, QPR stationäre Pflege, Expertenstandard nach § 113a SGB XI und Förderung der Mobilität in der Pflege Das Pflegestärkungsgesetz: Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff, Das neue Begutachtungsassessment, Die 5 neuen Bedarfsgrade, Die neue Pflegedokumentation - Lehrgangsmaterial: 3 Module, 3 WBTs

Selbstlernphasen (22 Zeit-Std.)

1 Monate Lehrgangsdauer. Wöchentlicher Lernaufwand: 5 Stunden

Begleitender Unterricht (12 Unterrichtsstunden)

Präsenz im virtuellen Klassenzimmer

Teilnahmekosten


Die Teilnehmerkosten können Veränderungen erfahren haben, die der ZFU zum Redaktionsschluss noch nicht vorlagen. Aktuelle Gebühren, Kosten und Erläuterungen dazu erhalten Sie beim Fernlehrinstitut.

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln

 

Tel.: +49 221 921207 - 0

Fax: +49 221 921207 - 20

Email: poststelle @ zfu.nrw.de


Seiteninterne Suche: