Fernlehrgang / Institut suchen

Grundkompetenz in Legasthenie- und Dyskalkulietherapie

Lehrgangsziel

Vermittlung von Kenntnissen aus dem Bereich Legasthenie- und Dyskalkulietherapie

Abschluss

institutsinterne Prüfung

Teilnahmevoraussetzungen

abgeschlossene Berufsausbildung im einschlägigen Bereich oder 4 Semester Studium einer einschlägigen Fachrichtung - Rechtschreibkompetenz - Internet-Zugang

Prüfungsvoraussetzungen

Nachweis ausreichender Vorbereitung

Lehrgangsinhalte

Schulische Teilleistungsstörungen - Intelligenzdiagnostik - Gehirntätigkeit sowie Psychologie des Lernens - Symtome und Erscheinungsbilder der Legasthenie - Sprachentwicklungsstörungen und Sehfunktionsdefizite - Testverfahren zur Feststellung und Durchführung einer eventuell vorliegenden Lese- und/oder Rechtschreibstörung - Kommunikationsmodelle - Beratungskompetenz - Sekundäre Symptomatik und Komorbidität bei Lese- Rechtschreibstörungen - Grundlegende Aspekte der Legasthenie- und Dyskalkulieförderung - Rechtliche Rahmenbedingungen - Dokumentation für Jugendämter - Modelle und Konzepte des Lesens und Rechtschreibens - Bedeutung der phonologischen Bewusstheit und deren Trainingsmöglichkeiten - Linguistische Grundlagen der Rechtschreibung - Therapietechniken und -programme sowie dazugehörige Lehrstrategien im Bereich Dyskalkulie Lehrgangsmaterial: 5 Basis und 3 Aufbaumodule

Selbstlernphasen (232 Zeit-Std.)

9 Monate Lehrgangsdauer. Wöchentlicher Lernaufwand: 6 Stunden

Begleitender Unterricht

ist nicht vorgesehen

Teilnahmekosten

Es besteht auch die Wahlmöglichkeit mit dem Schwerpunkt Legasthenie oder Dyskalkulie (Näheres beim Institut erfragen)


Falls Preise angegeben sind, können diese Veränderungen erfahren haben, die der ZFU zum Redaktionsschluss noch nicht vorlagen. Aktuelle Preise erfahren Sie immer beim Fernlehrinstitut.

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln

 

Tel.: +49 221 921207 - 0

Fax: +49 221 921207 - 20

Email: poststelle @ zfu.nrw.de


Seiteninterne Suche: