Fernlehrgang / Institut suchen

Von der Verhaltens- zur Verhältnisprävention

Lehrgangsziel

Vermittlung von Kenntnissen über rückengerechte Verhältnisprävention d. h. über die rückengerechte Gestaltung des Wohn-, Arbeits- und Freizeitumfeldes

Abschluss

institutsinterne Prüfung

Teilnahmevoraussetzungen

Bewegungsfachkräfte wie z. B. Sportwissenschaftler/innen, Sportlehrer/in, Krankengymnast/in, Ergotherapeut/in, Masseur/in und auch Dipl. Psychologe/in, Arzt/Ärztin oder Fachkräfte für Arbeitssicherheit; Beratungskompetenz

Prüfungsvoraussetzungen

Nachweis ausreichender Vorbereitung

Lehrgangsinhalte

Körperhaltungen und Körperbewegungen - rückenfreundliches Bewegungsverhalten - spezielle Gymnastikprogramme z. B. Theraband- und Fitballgymnastik - Anforderungsprofile rückengerechter Produkte u. a. Sitze, Schuhwerk, Möbel, Bettsysteme, ergonomische Arbeitsmittel fürs Büro - oszillierende Muskel-Trainingsgeräte - Lehrgangsmaterial: 1 Ordner (ca. 500 Seiten), 2 Broschüren, 1 USB-Stick

Selbstlernphasen (116 Zeit-Std.)

3 Monate Lehrgangsdauer. Wöchentlicher Lernaufwand: 9 Stunden

Begleitender Unterricht

ist nicht vorgesehen

Teilnahmekosten

Für Kooperationsmitglieder gilt ein reduzierter Preis.


Die Teilnehmerkosten können Veränderungen erfahren haben, die der ZFU zum Redaktionsschluss noch nicht vorlagen. Aktuelle Gebühren, Kosten und Erläuterungen dazu erhalten Sie beim Fernlehrinstitut.

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln

 

Tel.: +49 221 921207 - 0

Fax: +49 221 921207 - 20

Email: poststelle @ zfu.nrw.de


Seiteninterne Suche: