Fernlehrgang / Institut suchen

Tierpsychologie und Verhaltenstherapie des Hundes

Lehrgangsziel

Vermittlung von Kenntnissen über die Grundlagen der Verhaltenstherapie und Psychologie von Hunden

Abschluss

institutsinterne Prüfung

Teilnahmevoraussetzungen

Mindestalter 18 Jahre, Hauptschulabschluss, Erfahrung im Umgang mit Hunden (als Tierheilpraktiker/in, Tierheimpersonal, Züchter/in o.ä.)

Prüfungsvoraussetzungen

Nachweis ausreichender Vorbereitung

Lehrgangsinhalte

u.a. Hunderassen und ihre Eigenarten - Die Körpersprache - Das Revierverhalten - Die Anschaffung - Die Erziehung - Der richtige Umgang - Der alternde Hund - Erkrankungen des Hundes - Gefahren für den Hund - Beschwichtigungssignale (Calming Signals) - Verhaltensauffälligkeiten - Die Verhaltenstherapie des Hundes - Homöopathie bei körperlichen und bei psychischen Problemen - Alternative Therapien - Abschied / Euthanasie - Der Hundehalter - Tierpsychologie und Tierkommunikation - Lehrgangsmaterial: Lehrbrief mit 50 Lektionen

Selbstlernphasen (516 Zeit-Std.)

12 Monate Lehrgangsdauer. Wöchentlicher Lernaufwand: 10 Stunden

Begleitender Unterricht

wird empfohlen

Teilnahmekosten


Die Teilnehmerkosten können Veränderungen erfahren haben, die der ZFU zum Redaktionsschluss noch nicht vorlagen. Aktuelle Gebühren, Kosten und Erläuterungen dazu erhalten Sie beim Fernlehrinstitut.

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln

 

Tel.: +49 221 921207 - 0

Fax: +49 221 921207 - 20

Email: poststelle @ zfu.nrw.de


Seiteninterne Suche: