Fernlehrgang / Institut suchen

Fachanwaltslehrgang Transport- und Speditionsrecht

Lehrgangsziel

Vermittlung der theoretischen Kenntnisse für den Fachanwalt im Transport- und Speditionsrecht gemäß Fachanwaltsordnung

Abschluss

Prüfung des theoretischen Teils für den Fachanwalt im Transport- und Speditionsrecht

Teilnahmevoraussetzungen

Erstes bzw. Zweites Juristisches Staatsexamen oder eine gleichwertige deutsche oder ausländische juristische Abschlussprüfung; technische Voraussetzung: Internet-Zugang

Prüfungsvoraussetzungen

Nachweis ausreichender Vorbereitung

Lehrgangsinhalte

Recht des nationalen und grenzüberschreitenden Straßengütertransports - Luftfrachtrecht - Seehandelsrecht - Binnenschiffahrtsrecht - Multimodaltransport - Speditions- und Lagerrecht einschließlich ADSp - Transport- und Speditionsversicherungsrecht - Gefahrgutrecht inclusive Straf- und Bußgeldvorschriften - Zollrecht und Zollabwicklung - Internationales Privat- und Prozessrecht im Transport- und Speditionswesen - das fracht- bzw. speditionsrechtliche Mandat - unter Einbeziehung der jeweiligen verfassungs-, europa- und menschenrechtlichen Bezüge gemäß § 2 Abs. 3 FAO - Lehrgangsmaterial: Kurseinheiten

Selbstlernphasen (116 Zeit-Std.)

9 Monate Lehrgangsdauer. Wöchentlicher Lernaufwand: 3 Stunden

Begleitender Unterricht (15 Unterrichtsstunden)

3 Tage (für die 5-stündigen Abschlussklausuren)

Teilnahmekosten


Die Teilnehmerkosten können Veränderungen erfahren haben, die der ZFU zum Redaktionsschluss noch nicht vorlagen. Aktuelle Gebühren, Kosten und Erläuterungen dazu erhalten Sie beim Fernlehrinstitut.

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln

 

Tel.: +49 221 921207 - 0

Fax: +49 221 921207 - 20

Email: poststelle @ zfu.nrw.de


Seiteninterne Suche: